Autobiografisches Schreiben 

Autobiografisches Schreiben

Überblick, Flexibilität und Know-how

Eine Lebens­ge­schichte greif­bar und sicht­bar zu ma­chen, ist eine ungeheuer span­nende Reise. Sie steckt vol­ler über­ra­schen­der Be­geg­nun­gen mit Ereig­nis­sen und Men­schen. Und je wei­ter man sich in die Ge­schichte ver­tieft, desto viel­schich­tiger und fei­ner wird der Blick darauf.

Die Fülle, die sich beim auto­bio­gra­fischen Schrei­ben auftut, ist ein wunder­bares Ge­schenk  – das zu­gleich viele Fra­gen auf­wirft.

Die große Fülle -

ein Geschenk und viele Fragen

Wenn du darüber nachdenkst (oder schon damit begonnen hast), eine Autobiografie zu schreiben, begegnen dir wahrscheinlich viele Fragen - und diese Fragen ziehen unweigerlich weitere Fragen nach sich.

Überblick

Wie bekomme ich einen Überblick über die große Fülle einer Lebensgeschichte mit all ihren Abzweigungen?

Wie werde ich damit fertig, dass sich an jede Geschichte, jedes Ereignis gleich eine ganze Kette anderer Geschichten anschließt?

Was davon wähle ich aus, was lasse ich weg?

Struktur & Schreibhandwerk

Wie kann ich die vielen Einzelteile ordnen?

Wo und wie fange ich an?

Muss ich chronologisch vorgehen oder gibt es andere Möglichkeiten? Welche?

Wie schreibe ich so, dass andere es gerne lesen?

Stabilität

Wie finde ich einen stabilen roten Faden?

Wie kann ich nachträglich etwas einfügen oder herausnehmen, ohne dass mir mein ganzes Projekt um die Ohren fliegt?

Was darf ich über andere schreiben und was schreibe ich lieber nicht?


Flexibel arbeiten

Wie kann ich vorgehen, wenn ich immer nur wenig Zeit am Stück habe?

Wie kann ich mir die Arbeit an schwierigen, belastenden Themen spürbar erleichtern?

Wie kann ich ganz verschiedene Elemente wie Fotos, Briefe oder andere Dokumente einbauen?

Hast du dir die ein oder andere Frage auch schon gestellt?

Im Online-Kurs Schatztruhe Lebensgeschichte(n)

bekommst du Antworten auf diese und viele weitere Fragen

 und lernst, wie du flexibel, individuell und leicht deine Autobiografie schreibst.

Schatztruhe Lebensgeschichte(n)

Im Online-Kurs Schatztruhe Lebensgeschichte(n) lernst du die wichtigsten Werkzeuge und Methoden kennen, um deinem Projekt eine stabile und gleichzeitig flexible Struktur zu geben.

Mit ihrer Hilfe kannst du die eigene, eine fremde und sogar eine fiktionale Lebensgeschichte erstaunlich leicht überblicken, ordnen und in ihrer Vielschichtigkeit sichtbar machen.

Diese einzigartige Kombination von Werkzeugen aus der systemischen Biografiearbeit, dem kreativen uSchreiben habe ich für das autobiografische Schreiben angepasst und seit 2015 in vielen, vielen Seminaren immer weiter entwickelt und verfeinert. Menschen im Alter von 20 bis 94 Jahren haben sie in kürzester Zeit erlernt und erfolgreich angewandt

Fast nebenbei lernst du eine Menge Schreibhandwerk, das dir das Schreiben erleichtert und dein Projekt interessanter, abwechslungreicher und kreativer macht.

Das nimmst du vom Kurs mit:

Überblick und einen stabilen Rahmen

Du hast einen stabilen Rahmen für dein Autobiografie-Projekt erstellt.
Damit hast du einen Überblick, der dir während des gesamten Prozesses absolut verlässliche Orientierung gibt. Du weißt immer, was wo hingehört, was noch fehlt usw.
Du hast keine Angst mehr davor, dass dein Projekt dich erdrückt oder dir in Einzelteilen um die Ohren fliegt.


Ein flexibles System   

Der stabile Rahmen gibt dir die Freiheit, sehr flexibel und individuell vorzugehen gerade so, wie es deine Zeit, deine Energie und deine Verfassung zulassen. Du schreibst schwierige Teile genau dann, wenn du dich stark genug dazu fühlst. Genauso schreibst du heitere oder heikle Teile, wenn es passt.

Solides und kreatives Handwerkszeug

Fast nebenbei hast du eine Menge Schreibhandwerk gelernt. Das Schreiben ist leichter, klarer und interessanter geworden. Du fühlst dich sicherer beim Schreiben und hast kreative Spielräume gewonnen, in denen du dich immer selbstverständlicher bewegen kannst.

Inspiration und Motivation

Du nimmst viele Anregungen und Know-how mit und weißt, wie du deine Autobiografie ganz individuell gestalten und das Schreiben in überschaubare Schritte einteilen kannst. Du bist einengende Glaubenssätze über das Schreiben einer Autobiografie losgeworden. Jetzt macht das Projekt Autobiografie Spaß!

Das sagen TeilnehmerInnen über die

Schatztruhe Lebensgeschichte(n)


Papierball

Angela

Rentnerin

Problem gelöst

Aus dem Online-Seminar habe ich zwei wichtige Impulse mitgenommen. Die haben genau das Problem gelöst, dass ich nie wusste, wo ich anfangen sollte. Ist gar kein Problem, jetzt muss ich es nur noch tun.

Papierball

Isabella

Architektin

Schlüssel für die Schatztruhe

Du hast uns nicht nur die Schatztruhe bereitgestellt, sondern uns zugleich einen Satz Schlüssel mitgegeben, um sie zu öffnen. Wertvolle Hinweise, Zeit für den Blick auf die eigene Geschichte, viele Tipps und ausreichend Zeit für eine angenehme Diskussion mit den anderen. 


Besten Dank für all die Inspiration und dieses konstruktive Miteinander. Der Anfang ist gemacht.

Papierball

Johannes

Krankenpfleger

Highlight und Freude

Dein Seminar war für mich wirklich ein Highlight. Eine große Freude ist in mein Leben gekommen dadurch.

Die Highlights des Kurses

Live und online

Alle Module finden live statt. Wir treffen uns in Zoom-Meetings, sehen einander, sprechen miteinander. Während der Meetings lernst du alle Werkzeuge Schritt für Schritt kennen und wendest sie auch gleich ganz praktisch auf dein Projekt an.


Kleine Gruppe                                           

Die Gruppe besteht aus maximal 12 TeilnehmerInnen. Es gibt genug Raum für individuelle Bedürfnisse. Du tauschst dich mit Gleichgesinnten aus, lernst aus ihren Fragen, Stolperstellen und Lösungen gleich mit und profitierst von der gegenseitigen Inspiration.


Feedback, Antworten, individuelle Tipps

Als Kursleiterin bin ich bei den Zoom-Meetings die ganze Zeit anwesend und beantworte alle aufkommenden Fragen. Du bekommst Feedback, Hilfe und individuelle Tipps von mir. Während längerer Schreibphasen kannst mit mir im Breakout-Raum auch unter vier Augen sprechen.

Du kannst ganz eigenständig weitermachen

Im Kurs bekommst du alles, was du brauchst, um die Arbeit an deiner Autobiografie selbstständig fortzusetzen und abzuschließen.

Etwa 4 Wochen nach Ende des Kurses gibt es ein Zoom-Meeting zur Nachbereitung, Hier kannst du Fragen stellen, Feedback einholen - und nicht zuletzt die anderen TeilnehmerInnen wiedersehen.

Kursinhalte

Das Seminar besteht aus 6 Modulen, für jedes Modul gibt es einen eigenen Termin.

1

Modul 1: Den Rahmen abstecken

Du klärst deine Zielvorstellungen, die Ausrichtung sowie weitere wichtige Aspekte deines autobiografischen Projekts und lernst die anderen TeilnehmerInnen kennen.

Dauer: 3 Std.

2

Modul 2: Die stabile Achse

In diesem Modul erstellst du eine Chronologie, die weit mehr ist als ein bloßer Zeitstrahl. Sie ermöglicht es dir, jederzeit an jedem beliebigen Punkt der Lebensgeschichte einzusteigen oder weiterzuschreiben.

Dauer: 3,5 Std.

3

Modul 3: Die tieferen Schichten

Nachdem du dir im zweiten Modul eine stabile Grundlage geschaffen hast, kommt nun ein Werkzeug dazu, um thematisch und inhaltlich in die Tiefe zu gehen.

Zu diesem Modul gehört auch ein autobiografischer Schreibspaziergang. Du bekommst eine genaue Anleitung dazu und kannst den Schreibspaziergang in der Zeit bis zum nächsten Termin unternehmen, wann immer es für dich am besten passt.

Dauer: 2 Std. online, 1 Std. autobiografischer Schreibspaziergang

4

Modul 4: Erinnerungen lebendig werden lassen

Manche Erinnerungen sind frisch wie am ersten Tag, andere sind gut verbuddelt, von wieder anderen erhaschst du zwar einen Zipfel, aber mehr wollen sie nicht hergeben. Dieses Modul ist deinen Erinnerungen gewidmet, und du erlebst ganz praktisch, wie du sie an die Oberfläche holen und lebendig werden lassen kannst. 

Dauer: 2 Std.

5

Modul 5: Gestaltung und Struktur

In diesem Modul lernst du Formate und Elemente kennen, die dir viel mehr individuelle Gestaltungsmöglichkeiten bieten als der gewohnte und etwas abgenutzte chronologische Aufbau. Das heißt: Mehr Vergnügen und Leichtigkeit sowohl beim Schreiben als auch später beim Lesen.

Dauer: 2 Std.

6

Modul 6: Schreibhandwerk und Kursabschluss

Am Ende des Kurses widmen wir uns Aspekten des Schreibhandwerks, die beim autobiografischen Schreiben besonders zum Tragen kommen wie etwa anschaulich schreiben, Perspektive, Aufbau einer Szene.

Abschließend blicken wir auf den Kurs zurück, führen uns das Gelernte noch einmal vor Augen und klären offene Fragen.

Dauer: 3 Std.


Und das gibt es zusätzlich:

Bonus 1
Sprechstunden

Während der Laufzeit des Kurses gibt es zwei offene Sprechstunden für alle TeilnehmerInnen. Hier kannst du die Fragen stellen, die dich bei deinem Projekt aktuell beschäftigen - oder die dir immer erst nach den Online-Meetings einfallen.



Bonus 2
Aufzeichnungen

Solltest du einmal ein Zoom-Meeting verpassen, zeichne ich es auf und schicke dir den Link zur Aufzeichnung zu, so dass du sie dir anschauen kannst und nichts verpasst. Die dazugehörigen Materialien schicke ich dir per Mail zu.



Bonus 3
Nachbereitungstreffen

4 bis 6 Wochen nach dem Ende des Kurses gibt es noch einmal ein Zoom-Meeting. Wir sprechen über den Stand der Dinge und aktuelle Fragen. Und wir haben auch Zeit, uns über das Wiedersehen zu freuen und uns miteinander ganz ohne Programm und vorgegebenes Thema zu unterhalten.


Über die Dozentin
Dr. Dorothée Leidig

Als Germanistin, Autorin und Schreibcoach begleite, unterstütze und fördere ich seit über 25 Jahren Menschen bei ihren verschiedenen Schreibprojekten, in Workshops, in Kursen und in der Einzelarbeit.


Seit 2015 unterrichte ich autobiografisches Schreiben in Präsenz- und Online-Seminaren. Dabei arbeite ich mit Methoden des kreativen Schreibens, des literarischen Schreibens und aus der systemischen Arbeit. 


Das Online-Format hat sich fürs autobiografische Schreiben als ausgesprochen gut geeignet herausgestellt. Anfangs war ich skeptisch, aber ich habe schnell festgestellt, wie gut sich Online-Angebote für die autobiografische Arbeit eignen. Viele TeilnehmerInnen haben mir inzwischen gesagt, dass sie sich beim autobiografischen Schreiben am wohlsten in ihrer vertrauten Umgebung zu Hause fühlen.

Das sagen TeilnehmerInnen über die Dozentin

Carsten

IT-Produktmanager

Großartiges Seminar

Für mich war es ein großartiges Seminar. Ich habe viele neue Einblicke und Anregungen bekommen. Es hat mir riesig Spaß gemacht und mir für das Schreiben Selbstvertrauen gegeben. Vielen Dank!

Martina

Therapeutin

Mir etwas Gutes tun

Wenn ich mir etwas Gutes tun will, mache ich ein Seminar bei Dorothée.

Martina

Organisationsentwicklerin und -trainerin

Sorgfältig ausgewählte Übungen

Es war ein super Seminar, vielen Dank! Besonders beeindruckt hat mich, wie sorgfältig Du die Übungen ausgewählt/konstruiert hast, damit das Gehirn "mitkommt".

Bald geht es los!

Der erste Kurs startet Ende März/Anfang April mit maximal 12 TeilnehmerInnen.

Du möchtest mehr wissen? Dann trag dich hier unverbindlich in die Warteliste ein, und du bekommst alle Informationen knackfrisch, noch bevor sie auf der Webseite stehen. Damit wirst du zu den Ersten gehören, die sich einen der wenigen Plätze zum einmaligen Startpreis sichern können.

Häufige Fragen

Welche technische Ausstattung brauche ich?

Du kannst via Computer, Notebook, Tablet oder Smartphone teilnehmen. Ich empfehle sehr die Teilnahme via Computer, denn das ist am komfortabelsten. Dein Gerät sollte auf jeden Fall mit Mikrofon und Webcam ausgestattet sein (gehören heutzutage zur Standardausstattung).

Der Workshop findet als Zoom-Meeting statt. Falls du bisher noch an keinem Zoom-Meeting teilgenommen hast, lädt Dein Gerät automatisch den Zoom-Client (das notwendige Hilfsprogramm) herunter, nachdem Du den Zugangslink angeklickt hast. Zoom erfüllt die europäischen Sicherheits- und Datenschutzvorschriften.

Wenn Du unsicher bist, ob technisch auch alles klappt, schick mir bitte eine kurze Mail, damit wir uns vor dem Termin verabreden können, um es einmal durchzuspielen.

Wie viel Zeit muss ich in den Kurs investieren?

Module, Sprechstunden und Nachbereitungstermin umfassen etwa 20 Stunden,  wobei die Teilnahme an den Sprechstunden und dem Nachbereitungstermin (zusammen 3 Stunden) ein optionales Angebot ist.

Für die  Zeit Du zwischen den Terminen bekommst Du von mir Vorschläge und Anregungen. Ich empfehle ich Dir, pro Modul mindestens eine Stunde zusätzlich einzukalkulieren. Wie viel Zeit Du neben den Modulen tatsächlich investierst, lieg letztlich an Dir und daran, wie weit Du kommen möchtest.

Was passiert, wenn ich krank werde und einen Online-Termin verpasse?

Ich werde die Meetings aufzeichnen und Dir die Aufzeichnung zur Verfügung stellen, falls Du einen Termin verpasst. Die Materialien schicke ich Dir per Mail zu.

Und es gibt ja auch noch die Sprechstunden, in denen Du Fragen stellen kannst.

Gibt es schon einen ungefähren Zeitplan?

Ja, den gibt es.
Der gesamte Kurs erstreckt sich über etwa 6 Wochen.

Modul 1 + 2
finden am ersten Wochende statt, Samstag und Sonntag, jeweils 11-14.30 Uhr

Module 3, 4 und 5
finden unter der Woche abends statt, voraussichtlich donnerstags von 18.30-20.30 Uhr.

Modul 6
findet wieder am Samstag statt.

Der Starttermin wird an einem Samstag zwischen dem 23.03.24 und 13.04.24 liegen.

Bekomme ich auch Antworten auf rechtliche Fragen?

Ganz klar: Nein. Ich weise auf rechtlich heikle Punkte hin, kann aber keine erschöpfenden und verbindlichen Auskünfte geben. 

Ich habe eine Unmenge Material, das ich gerne verarbeiten möchte, aber das ist alles noch völlig ungeordnet. Hilft mir der Kurs beim Sortieren?

Im Kurs bekommst Du sehr wirksame Werkzeuge an die Hand, mit denen Du Dir einen stabilen Rahmen für Deine Geschichte erstellst. In diesen Rahmen kannst Du Dein Material an den passenden Stellen "einhängen".

Dadurch ruckelt sich einiges mehr oder weniger von allein zurecht und Du bekommst einen immer besseren Überblick. Manches erweist sich dabei als doppelt gemoppelt oder überflüssig oder unangebracht. Der ungeordnete Teil der Materialien wird mit jedem Schritt kleiner und besser handhabbar.

Um keine falschen Erwartungen zu wecken: Restlos wirst Du Dein Material vermutlich nie sortiert und verarbeitet haben. Du wirst feststellen, dass das völlig in Ordnung ist.

Ich habe schon lange vor, meine Lebensgeschichte aufzuschreiben, habe aber noch gar keine Idee, wie ich das machen kann. Ist dieser Kurs richtig für mich?

Ja, unbedingt! Denn dieser Kurs vermittelt Dir die Grundlagen für ein leichtes, flexibles Arbeiten an Deiner Biografie.

Nach dem Kurs weißt Du, wo und wie Du anfangen kannst. Du hast einen roten Faden für Dein Projekt und weißt, wie Du die Einzelteile zusammenbringst und wie Du Dir die Arbeit einteilen kannst. Du kennst verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten und hast eine klare Vorstellung davon, wie Du die Arbeit an Deiner fortsetzen willst.

Ich habe viel zu viele Ideen und weiß gar nicht, wo ich anfangen soll.

Im Kurs bekommst Du sehr wirksame Werkzeuge an die Hand, mit denen Du Dir einen stabilen Rahmen für Deine Geschichte erstellst. In diesen Rahmen kannst Du Dein Material an den passenden Stellen "einhängen". So kannst Du innerhalb dieses Rahmens ganz flexibel arbeiten.

Du kannst direkt da anfangen, wo es gerade sprudelt oder drängt - immer, während des gesamten Arbeitsprozesses.

Womit Deine Autobiografie ganz konkret anfängt, kannst Du ganz entspannt später entscheiden.

Kann ich auch teilnehmen, wenn ich überhaupt keine Erfahrung mit dem Schreiben habe?

Ja, das kannst du sehr gut - wenn du nicht erwartest, gleich einen Bestseller zu schreiben.
1. Eine Autobiografie lebt sehr vom authentischen Ton seiner Autorin, seines Autors und hat meistens ein recht überschaubares Publikum (Familie, Freundes- und Bekanntenkreis etc.) Dieses Publikum kennt in der Regel die Autorin, den Autor und ist unglaublich dankbar für jedes Stück Text.
2. Modul 5 am Ende des Kurses widmet sich intensiv dem Schreibhandwerk.
3. Aber auch vorher bekommst du schon eine Menge mit, weil ich immer wieder Tipps gebe. Und du wirst regelmäßig Texte andere TeilnehmerInnen mit mehr Schreiberfahrung hören und sehr davon profitieren.

Ich möchte nicht meine eigene Geschichte, sondern die meiner Großmutter (oder von jemand anderem) aufschreiben. Ist dieser Kurs dafür geeignet?

Ja, auch dafür eignet sich der Kurs uneingeschränkt. Allerdings schlage ich Dir grundsätzlich vor, die Werkzeuge und Methoden zunächst einmal (ansatzweise) auf Deine eigene Lebensgeschichte anzuwenden. Dein eigenes Lebens kennst Du einfach so gut, dass Du nicht nachfragen oder recherchieren musst. Das macht es leichter, mit den Werkzeugen vertraut zu werden. In einem zweiten Schritt kannst Du sie dann leicht auf die Lebensgeschichte einer anderen Person übertragen.

Ich würde in meiner Biografie gerne Fotos, Zeichnungen, Briefe usw. verwenden. Ist das auch ein Thema des Kurses?

Ja, damit beschäftigen wir uns ausführlich in Modul 5 - und punktuell auch schon vorher, wenn Fragen dazu auftauchen.

Mit Fotos, Briefen, alten Einkaufszetteln, Urkunden etc. kann man eine Autobiografie wunderbar abwechslungsreich gestalten.

Materialien von außen machen das Schreiben wie das spätere Lesen interessanter und vermitteln Authentizität.

Halte ich am Ende des Kurses meine fertige Biografie in Händen?

Eher nicht ... dafür reicht die Zeit wohl kaum aus. Aber wer weiß, vielleicht arbeitest Du ja Tag und Nacht daran. Oder vielleicht bist Du zu Beginn des Kurses schon weit fortgeschritten, hast schon viel Text geschrieben, für den Du nun vor allem eine Struktur suchst?

Was Du am Ende des Kurses auf jeden Fall hast, ist Dein individueller Baukasten, mit dem Du selbstständig weiterarbeiten kannst.

>
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner